Zahlen zur Nachhilfe

diw_berlin_logo

Wochenbericht 6/2016 des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung e. V. (2000-2013)

  • 18 Prozent der Schüler aus Sekundarstufe I und sechs Prozent der Grundschüler nehmen Nachhilfe in Anspruch.
  • Bestätigt wird, dass bezahlte Nachhilfe schulische Pflichtangebote ergänzt.
  • Die Studie besagt, dass der Anteil der 17-Jährigen, die erklären jemals Zusatzunterricht in Anspruch genommen zu haben, seit 2000 um knapp 75 % gestiegen ist.
  • Das Einkommen der Eltern verliert an Bedeutung. Kinder aus der sogenannten „Mittelschicht“ nehmen verstärkt Nachhilfe.
  • Ein Erklärungsansatz über den Sinn von Nachhilfe wird gegeben: Schulische Lehrangebote sind nicht ausreichend und eine zunehmende Leistungsorientierung kommt zum Ausdruck.

„Nachhilfeunterricht in Deutschland“. Studie der Bertelsmann-Stiftung (27.01.2016)

  • Im Schuljahr 2014/15 lag der Anteil an Schülern, die Nachhilfe nahmen bei 14 %.
  • Nachhilfe wird öfter in den östlichen Bundesländern in Anspruch genommen.
  • Am häufigsten nehmen Gymnasiasten Nachhilfe.
  • Eltern mit höherem Einkommen organisieren etwas häufiger Nachhilfe für ihre Kinder.
  • Nachhilfeunterricht findet in Deutschland vor allem in Mathematik und in den Fremdsprachen statt.
  • Im internationalen Vergleich ist Nachhilfe in Deutschland wenig verbreitet. In vielen Ländern (allen voran Japan und Korea) nehmen fast 70 % der Kinder Zusatzunterricht.
  • Nachhilfe hängt nicht nur mit der Schulnote zusammen. Vielen erfolgreichen Schülern geht es um eine Verbesserung bzw. Festigung.
Bertelsmann_Stiftung_Logo_1990er

Studien und Erhebungen

DIW Wochenbericht Nr. 8 2015

Private Bildungsausgaben für Kinder: Einkommensschwache Familien sind relativ stärker belastet

Hans-Böckler-Stiftung, No. 348 2017

Außerschulische Nachhilfe: Ein prosperierender Bildungsmarkt im Spannungsfeld zwischen kommerziellen und öffentlichen Interessen

Bertelsmann Stiftung 2010

Ausgaben für Nachhilfe Teurer und unfairer Ausgleich für fehlende individuelle Förderung

IFO Schnelldienst Mai 2020

Folgekosten ausbleibenden Lernens: Was wir über die Corona- bedingten Schulschließungen aus der Forschung lernen können

Zeitschrift für Pädagogik 51 (2005)

Nachhilfe als Strategie zur Verwirklichung von Bildungszielen. Eine empirische Untersuchung mit Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP)

Marktgröße und -volumen

~ 0
EUR Umsatz
~ 0
Mio. EUR an Nachhilfeschulen
~ 0
Mio. EUR im privaten Markt

Nachhilfeschulen in Deutschland

~ 0
Niederlassungen
~ 0
davon große Ketten
~ 0
davon inhabergeführt

Nachhilfelehrkräfte

~ 0
arbeiten in Nachhilfeschulen
~ 0
arbeiten im privaten Markt

Sie haben eine Presseanfrage?

Wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des VNN.